News
Magazin
Projekte
Wissenschaft
Shop
Verein
Presse
Kontakt
Links
cultiv
Gesellschaft für internationale Kulturprojekte e.V.

intervalle - Lebensaspekte der Moderne

 

In einem einmaligen Projekt verbindet „intervalle – Lebensaspekte der Moderne“  universitäre Lehre mit den Vermittlungsmöglichkeiten des Mediums Hörbuch. In der Überzeugung, dass Wissenschaftler auch einem  nichtakademischen Publikum etwas zu sagen haben, versammelt das Hörbuch eine Reihe von namhaften Wissenschaftlern, die ihre Texte der etwas anderen Art lesen. Dabei werfen die Beiträge einen weit gefächerten Blick auf die Lebensverhältnisse der Moderne – vom „Landschaftserleben eines beifahrenden Ehemanns“ über den „neoliberalen Charakter“ bis zur „deutschen Gemütlichkeit“.

Im Spannungsfeld von Wissenschaft und literarischen Texten finden sich auf dem Hörbuch unterschiedliche Perspektiven aus den Bereichen Ästhetik, Politikwissenschaft, Philosophie, Soziologie und Kulturgeschichte. Diese einzigartige Zusammenstellung bietet dem Hörer Texte, die nicht nur spannend und lehrreich, sondern auch ohne wissenschaftlichen Hintergrund verständlich sind. Daraus ergeben sich auch durchaus amüsante Sichtweisen auf das Leben in der Moderne.

 

Am Freitag, den 10.2.06 fand eine exklusive Lesung mit Ulrich Brieler, Harald Homann, Ulrich J. Schneider und Johannes Weiß im Horns Erben (Arndtsr. 33, 04275 Leipzig) statt.

 

 

Und das sagt die Presse:

 

"Das erste Hörbuch für Mit-Denker ist da." (lizzy-online.de)

 

"Ein vielversprechender Titel, ein originelles Vorhaben und eine gelungene Coveroptik" (Psychologie heute)

 

"Gemacht für anspruchsvolles Hinhören, inspirierend, und in den meisten Fällen so gut komponiert, dass man die Beiträge nicht wiederholt hören muss - aber gerne möchte." (Freitag)

 

Zum Pressespiegel

 

 

Das Hörbuch ist in unserem Online-Shop für 11 Euro erhältlich.

Im Buchhandel wird das Hörbuch über den Verlag Voland & Quist vertrieben.

 


Texte und Autoren

 

UNTERWEGS SEIN

Prof. Dr. Klaus Christian Köhnke

Landschaftserleben eines beifahrenden Ehemanns

 

ES SICH GEMÜTLICH MACHEN

Prof. Dr. Johannes Weiß 

Über die deutsche Gemütlichkeit

 

FLEXIBEL SEIN

Dr. Ulrich Brieler

Der neoliberale Charakter

 

FLANIEREN

PD Dr. Sylke Nissen

Nosing around in Leipzig

 

LIEBEN

Prof. Dr. Thomas Macho 

Wie sollen wir von Liebe sprechen?

 

MITBESTIMMEN

Prof. Dr. Wolfgang Fach

Depression und Demokratie

 

ESSEN GEHEN

Prof. Dr. Alois Hahn

Soll man beim Essen sprechen?

 

FREMDEM BEGEGNEN

Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr

Das Kopftuch als negatives Totem

 

EINKAUFEN GEHEN

Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider

Die Lampe

 

WELT ERFAHREN

Dr. Harald Homann

Back to the ears – Hören statt lesen statt reden?

 


Förderer und Sponsoren

 

Studentenwerk Leipzig

StudentInnenRat der Universität Leipzig

Fachschaftsrat Kulturwissenschaften

Fachschaftsrat Politikwissenschaften

Unibuch Leipzig

Perlentaucher

 

 



intercity
Die Erfindung Europas
grundriss
Filming Europe
intervalle - Lebensaspekte der Moderne
cultranet
intervalle - Die Lesung
Good bye, Leningrad!
Trans Europa Express
Thomasius Club
What is the Word


Credits

 

Idee und Projektleitung

Stefan Höhne

 

Aufnahmeleitung

Thomas Deittert

Andreas Möllenkamp

  

Redaktion

Thomas Deittert

Anne Glück

Stefan Höhne

Andreas Möllenkamp

 

Photos

Diana Bärmann

 

Layout

Göran Hilscher

Marcel Theinert

 

Schnitt und Mastering

Andreas Möllenkamp

 

Musik

Thomas Deittert

Andreas Möllenkamp

 

Sprecherin

Lydia Hibbeln

 


Herzlicher Dank an

 

Christine Bachmann, Christiane Boy, Eva Gläser, Franziska Eidner, Peter Gentzel, Leif Greinus, Mario Helbig, Lydia Hibbeln, Cornelia und Frank Höhne, Florian Marquardt, Tobias Prüwer, Jan Saxer, Christian Schulze, Christoph Strauß, Marcel Theinert, Kathrin Uplegger, Nina Vocilka, Sabine Wollgarten, Martin Wolter, Sebastian Wolter, Julia Wucherpfennig, Radio Blau, Wettkontor am Zoo Leipzig, Maranatha art & deco, Gärten in der Pfeffinger Straße Leipzig

 


Links

 

Radio Blau

Voland & Quist

Göran Hielscher

 


Nach oben © cultiv e.V. 2003-2006