News
Magazin
Projekte
Wissenschaft
Shop
Verein
Presse
Kontakt
Links
cultiv
Gesellschaft für internationale Kulturprojekte e.V.

Dokument

Politikmagazin für Kunstsammler: Literarisches Design bei Cicero – Magazin für politische Kultur

Hausarbeit von Andreas Möllenkamp (2006)

Fachbereich Journalistik
Institution/Körperschaft Universität Leipzig, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft
Schlüsselbegriffe Journalismus, Print, Zeitschriften, Literarisches Design, Cicero, Politik, Weltbühne, Cicerone, Layout, Ringier, Fotografie, Typografie, Karikaturen, Photographie
Datum: 28.08.2006 Downloads: 5247

Die Schweizer Ringier Gruppe hat mit Cicero ein wirtschaftsliberales und wertkonservatives Debattenmagazin im deutschsprachigen Markt etabliert, das sich mit einem literarischen Design bewusst von schrillen und bunten Layouts mit Service- und Entertainmentcharakter absetzt, um Orientierung und Nachhaltigkeit zu vermitteln. Es richtet sich an ein anspruchsvolles, politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich interessiertes, höher gebildetes Publikum und will dementsprechend großzügig und edel zu wirken. Mit Kunst auf dem Cover und einem langen Editorial, das den hochkarätigen Autoren gewidmet ist, wird der Leser im gedruckten Salon willkommen geheißen, bevor er sich den Themen der vier Ressorts Weltbühne (Außenpolitik), Berliner Republik (Innenpolitik), Kapital (Wirtschaft) und Salon (Gesellschaft, Kultur) widmet. Das Cicero-Rot als Hausfarbe, die großformatig, meist schwarz-weiß gedruckten Fotos und die Karikaturen orientieren sich dabei an kulturgeschichtlichen und publizistischen Konventionen visueller Kommunikation, die mit Macht, Würde und öffentlicher Debatte konnotiert sind.

Download



Navigation

Detailsuche

Arbeit einfügen

AGB

Newsletter

Neueste Arbeiten

TOP30

 



Nach oben © cultiv e.V. 2003-2006