News
Magazin
Projekte
Wissenschaft
Shop
Verein
Presse
Kontakt
Links
cultiv
Gesellschaft für internationale Kulturprojekte e.V.

Projekte

 

cultiv ist ein Netzwerk von Künstlern, Wissenschaftlern und Kulturmanagern, die unterschiedliche Perspektiven und Strategien zusammenbringen, um Kulturprojekte in Musik, Film, Theater, Fotografie bis hin zu Bildungsarbeit und Journalistik zu entwickeln. Gegenwärtig arbeiten wir an zwei Dokumentarfilmen. Bisherige Projekte sind:

 


ueber Mut

Vom 20. bis zum 29. Oktober 2011 präsentierte cultiv das Filmfestival ueber Mut in Leipzig. Die beteiligten Kinos waren das Kino Cineding und die Kinobar Prager Frühling. Nach den Filmvorführungen, die jeden Abend um 19 Uhr begannen, wurde ein kleines Rahmenprogramm mit Gesprächen und Diskussionen organisiert, das die Thematik des jeweils gezeigten Films vertiefte. Zum Programm

 


[[Wikipedia:Ein Kritischer Standpunkt]]


cultiv hat vom 24. bis 26. September 2010 die Konferenz Wikipedia: Ein kritischer Standpunkt in der Universitätsbibliothek Leipzig und im Geisteswissenschaftlichen Zentrum der Universität Leipzig veranstaltet. Themenschwerpunkte der Konferenz waren Geschichte und Politik freien Wissens, Digitale Governance, Wikipedia und (politische) Bildung, Wissens(re)präsentationen sowie die Zukunft der Wissensgesellschaft. Die Konferenz entstand in Kooperation mit der Wikipedia-Forschungsinitiative Critical Point of View und wurde gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung. Weitere Informationen und eine Dokumentation des Projekts finden Sie unter www.cpov.de

 


What is the Word - Samuel Beckett hören





Zum 100. Geburtstag von Samuel Beckett präsentiert die Veranstaltungsreihe What is the Word faszinierendes Material und interessante Persönlichkeiten aus der Werkstatt des großen Dramatikers: Originalaufnahmen von Becketts Übersetzer Elmar Tophoven werden uraufgeführt, Beckett-Experten und Zeitgenossen sind zu Gast, im Filmprogramm sind Becketts Filme und Fernsehspiele zu sehen und zeitgenössische Künstler und Musiker präsentieren ihre Positionen und Interpretationen zu Beckett. Weiter

 


Thomasius Club


Monatliche Gespräche über Bücher und Wissenschaft. Moderiert von Claudia Albert und Ulrich Johannes Schneider. Spannende Bücher, interessante Autorinnen und Autoren. Mehr

 


Trans Europa Express


30 Minutes of Silence

Der Trans Europa Express startet am 27.5.06 um 19:45 Uhr in der naTo! cultiv präsentiert im Rahmen der Internationalen Studentischen Woche 2006 fünf europäische Filmprojekte junger FilmemacherInnen: Entstanden anlässlich der EU-Erweiterung spüren die vier Kurzfilme Latin Lovers, Scrubbing, 30 Minutes of Silence und Welcome Committee menschlichen Beziehungen und kulturellen Eigenheiten im neuen Europa nach und der Dokumentarfilm Good bye, Leningrad! portraitiert eine junge russische Indie-Band. Weiter

 


Good bye, Leningrad!

 

Auf der Suche nach alternativen Musikkulturen an Orten, wo man sie nicht vermutet, begegnet dieser Dokumentarfilm der Band PUDRA in St. Petersburg. Die junge Filmemacherin Christine Bachmann verbindet Momentaufnahmen und tiefere Einblicke in den Alltag und die Musik zu einem Portrait dieser jungen Menschen, die sich die Freiheit nehmen, ihre Träume zu leben, obwohl dies in den Wirren der russischen Metropole nicht leicht fällt. Weiter

 

 


cultranet

cultranet ist eine frei zugängliche geistes- und sozialwissenschaftliche Volltextdatenbank zur Förderung von freiem Wissen und interdisziplinärem Diskurs. Sie gibt sowohl Studierenden als auch Dozenten die Möglichkeit zur gezielten Suche sowie Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten. Kommentar- und Kontaktfunktionen erleichtertern Vernetzung und Austausch sowohl zwischen sozial- und geisteswissenschaftlichen Instituten als auch zwischen einzelnen Personen. Weiter

 

 


intervalle - Lebensaspekte der Moderne

intervalle - Lebensaspekte der Moderne ist ein wissenschaftlich-literarisches Hörbuch, das in 10 Beiträgen renommierter AutorInnen einen interdisziplinären Blick auf das Leben in der Moderne wirft – vom „Landschaftserleben eines beifahrenden Ehemanns“ über den „neoliberalen Charakter“ bis zur „deutschen Gemütlichkeit“. Im Spannungsfeld von Wissenschaft und literarischen Texten vereint das Hörbuch unterschiedliche Perspektiven aus den Bereichen Ästhetik, Politikwissenschaft, Philosophie, Soziologie und Kulturgeschichte. Weiter

 

 


Filming Europe

Im Rahmen der Internationalen Studentischen Woche 2005 lädt cultiv am 1.6.05 um 18 Uhr herzlich zu einem Dokumentarfilmabend in die Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig ein. Filming Europe präsentiert zwei Dokumentarfilme Leipziger NachwuchsfilmemacherInnen über Europa: Kristin Köhler und Jule Franke machen sich in Intersection Europe auf die  Suche nach Europäischer Identität. Die Erfindung Europas fragt nach Geschichte und Zukunft Europas aus der Sicht von jungen europäischen Intellektuellen. Die Macher beider Filme stehen im Anschluss für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Weiter

 


grundriss

grundriss ist die große cultiv-Gala am 23.4.05 in der Villa Sieskind (Wächterstr. 15, Musikerviertel). Dead Fish Audio, Fred vom Jupiter und Heinz Rilke spielen live! Eine Etage höher bringen DJs die Plattenteller zum Glühen und die Hüften in Bewegung. Es gibt viel zu entdecken in der ehrwürdigen Villa: cultiv präsentiert eigene Projekte und Arbeiten junger Künstler in mehreren Ausstellungen und im Filmprogramm gibt es mehrere Premieren von Kurz- und Dokumentarfilmen. Weiter

 

 


Die Erfindung Europas

Die Erfindung Europas ist ein Dokumentarfilm über die Geschichte und Zukunft Europas aus der Sicht von jungen europäischen Intellektuellen. Der Film begleitet die junge Serbin Hana Copic bei den Weimarer Sommerkursen 2004. Die junge Germanistin trifft dort neben vielen europäischen Jugendlichen u.a. auf den Berater des EU-Raatspräsidenten Dr. Michael Weninger oder den Präsidenten der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen Hellmut Seemann. Wichtige Fragen gilt es zu beantworten: Was ist überhaupt Europa? Welche Rolle spielen Nationalismus, Religion, Kunst und Philosophie? Und wie kann und soll das Europa der Zukunft aussehen? Weiter

 


intercity

intercity ist ein internationales Kultur-Städtemagazin, das sich abseits von touristischen Beschreibungen dafür interessiert wie Kultur überall auf der Welt gelebt und organisiert wird. Es zielt auf internationalen Austausch und Vernetzung von Kulturschaffenden und Kulturinteressierten. Lesen Sie spannende Berichte aus der "ganzen Welt" und werden Sie selbst aktiv und unser Korrespondent für intercity!



intercity
Die Erfindung Europas
grundriss
Filming Europe
intervalle - Lebensaspekte der Moderne
cultranet
intervalle - Die Lesung
Good bye, Leningrad!
Trans Europa Express
Thomasius Club
What is the Word
Nach oben © cultiv e.V. 2003-2006